HOME  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT

Initiative Kuhmilchallergie
Hilfe für Babys mit Kuhmilchallergie

Leidet Ihr Baby unter Hautekzemen, Ausschlag, Durchfall oder Atembeschwerden? Diese gesundheitlichen Probleme werden häufig von untröstlichem Weinen begleitet und belasten so nicht nur die Kleinsten selbst, sondern stellen auch die gesamte Familie auf eine harte Probe. Oft ist eine Allergie auf Kuhmilcheiweiß der Auslöser für diese Probleme.

Die komplexe Symptomatik der Kuhmilchallergie erschwert allerdings deren Diagnose durch den Kinderarzt. Dabei kann der Leidensdruck in den meisten Fällen durch eine adäquate Behandlung mit speziellen Milchnahrungen auf Aminosäurebasis oder einer speziellen Diät der Mutter erheblich verringert werden. Häufig können die kleinen Patienten damit sogar vollständig von den Symptomen befreit werden.

Die Initiative Kuhmilchallergie will Eltern dabei unterstützen die Ursache für das unnötige Leiden ihrer Kinder besser zu verstehen und möchte betroffene Eltern dazu animieren, den behandelnden Arzt aktiv auf das Thema anzusprechen.  Auf dieser Website finden Sie nützliche Informationen zum Thema Kuhmilchallergie, zu deren Diagnose und erfolgreichen Behandlung.

Wir möchten Eltern Hoffnung geben, denn die richtige Diagnose durch Ihren Kinderarzt und eine adäquate Therapie mit Produkten wie Neocate oder Aptamil Pregomin AS schafft bereits innerhalb kurzer Zeit Abhilfe von unangenehmen Allergiesymptomen. Dabei werden auch die Kosten für diese therapeutischen Heilnahrungen teilweise von Ihrer Krankenkasse übernommen. Sprechen Sie einfach ihren Kinderarzt darauf an!

Gute Genesung wünscht das Team der
Inititative Kuhmilchallergie


Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nutzen Sie einfach unser
KOSTENLOSES Eltern-Service-Telefon
0800-311 512.


Mo.-Fr. 9-12 Uhr und 13-15 Uhr